Chronik

Das Gymnasium Penzberg unterstützt das Tasuleasa-Projekt seit 2010.

Neben der tatkräftigen Hilfe vor Ort sammeln die Mitglieder des Seminars jedes Jahr im Vorfeld Lebensmittel und Spendengelder.

Von unserer Arbeit profitieren nicht nur die rumänischen Kinder und Jugendlichen, sondern auch die deutschen Schülerinnen und Schüler. Sie sammeln wertvolle Erfahrungen für ihr eigenes soziales Engagement in der Gesellschaft.


Schuljahr 2017-2018

Im Juli 2018 flogen einige SchülerInnen des Gymnasium Penzbergs nach Fintinele, um den Teich vor Ort mit Hilfe von den zu bauenden Gabionen vor Hangabrutschungen und Verschmutzung zu schützen


Schuljahr 2016-2017

Bereits das siebte Mal reiste eine Schülergruppe des Gymnasium Penzbergs nach Rumänien. Dabei nahmen Sie den Bau einer weiteren Terrasse und die Renovierung des Walderlebniszentrums auf sich.


Schuljahr 2015-2016

Das P-Seminar P.u.R. machte sich im Sommer 2016 wieder auf den Weg nach Rumänien und baute dort mit Hilfe der Johanniter eine Terrasse.

 


Schuljahr 2014-2015

Im Juli 2015 reiste erneute ein Seminar nach Rumänien und lackierte unter anderem die neue Bühne und einen Teil der Hütten.

 


P-Seminar 2013/14Schuljahr 2013-2014

Im Juli 2014 wird erneut eine Schülergruppe nach Rumänien fahren und u.a. eine weitere Station im Walderlebniszentrum aufbauen.

 


Schuljahr 2012-20132013rumanien

Das neu erbaute Gemeinschaftshaus wird isoliert und verkleidet.

 

 


Schuljahr 2011-2012

Planung und Aufbau eines Energieparks mit insgesamt fünf „Stationen“, die den Jugendlichen die vielfältigen Möglichkeiten erneuerbarer Energien aufzeigen.

WindradDSC_66770018

 


Schuljahr 2010-2011

PavillionDas erste Projekt-Seminar (bestehend aus 15 Schülerinnen und Schülern der Q11) baut vor Ort einen Pavillon aus Holz, der den Kindern als „Klassenzimmer in der Natur“ dient.