Reisetagebuch – Tag #4

Nach einem köstlichen Frühstück arbeiteten wir weiter an unseren jeweiligen Stationen. Der Schutzwall, welchen wir aus mit Steinen gefüllten Gabbionen bauten, wurde immer länger, dennoch ließ unsere Motivation nicht nach. Zweieinhalb Stunden später erwartete uns ein leckeres Mittagessen. Es gab eine typisch rumänische Suppe und anschließend Chicken Wings mit Bratkartoffeln.

Gestärkt machten wir uns nach der Mittagspause wieder ans Werk. Leider überraschte uns kurz nach dem Wiederaufgreifen unserer Arbeit ein Regenschauer. Dieser konnte uns allerdings unsere Motivation nicht nehmen und so arbeiteten wir weiter. Durchnässt, aber guter Laune entschieden sich einige dann noch dazu,                                                                                             einen Sprung in den Weiher zu wagen.

Anschließend duschten wir alle warm und machten uns auf den Weg einen Bauernhof in der Nähe zu besichtigen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt mit den Geländewägen durch die dichten Wälder Transilvaniens empfing uns ein äußerst freundliches Ehepaar, welches uns ihren Hof mit vielen verschiedenen Tieren und großem Grund zeigte. Auch durften wir die hausgemachten Spezialitäten wie Käse, Schmand und Speck probieren.

Gesättigt und glücklich kehrten wir auf das Projektgelände und schauten uns gemeinsam das WM-Halbfinale Kroatien gegen England an.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.