Reisetagebuch Rumänien – Tag #3

Der heutige Tag beginnt wie jeder andere – mit einem Lächeln im Gesicht und einem Lied auf den Lippen.

 

Bereits in den frühen Morgenstunden wird das Kiesbett der Terrasse mit Waschbetonplatten bedeckt…

 

 

…die Kläranlage gesäubert und ihre Zugangswege mit  frischer Erde versorgt…

 

 

 

 

 

…mit fleißigen Zulieferern…

 

 

 

 

…an Ort und Stelle…

 

 

 

   …und nach einer frischen Ladung Holz…

…macht auch der größte Baum der Welt seine Fortschritte…

..und kann bald „eingesetzt“ werden…

 

    …und das alles mit der freundlichen Unterstützung Herrn Hopfmüllers.

So nimmt der zweite Arbeitstag seinen entspannten aber effizienten Verlauf.

Alle Arbeitenden sind hin- und mitgerissen, sodass auch Frau Stadler-Hopfmüller heute nicht untätig bleiben will!

One Comment

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.